Am 22. und 23. September fand der dritte Energyhack von Stromnetz Berlin und der Open Knowledge Foundation statt. Durch die Unterstützung der InfraLab-Partner Berliner Wasserbetriebe und Vattenfall sowie der auf dem EUREF ansässigen Schneider Electric kam eine tolle „Campus-Atmossphäre“ auf.

Passend zum Wahlwochende lautete das Motto „Du hast die Wahl“. Wir haben uns sehr über das große Interesse gefreut. Das Infralab Berlin war richtig voll und auf dem EUREF-Campus hatten wir den perfekten Ort für die Veranstaltung. So boten der Campus, das Micro Smart Grid und das Gasometer vielfältige Möglichkeiten die Energiewende live zu erleben.

Ziel des Hackdays war es innerhalb von 24h mit offenen Daten aus dem Energiesektor kreative Projekte umzusetzen, um die Gesellschaft stärker für die Themen Strom-, Energienetze und Energiewende zu sensibilisieren und Anwendungen für diese Bereiche zu entwickeln. Nach den erfolgreichen Energyhacks 2013 und 2015 fand die diesjährige Veranstaltung im Kontext des Forschungsprojekts WindNODE statt. Dadurch hatten wir die Chance weitere Betriebe der Daseinsvorsorge wie die Berliner Wasserbetriebe als Unterstützer und Bereitsteller von offenen Daten zu gewinnen.

Die Open Knowledge Foundation hat einen ausführlichen Bericht auf ihrem Blog geschrieben, denn wir euch sehr ans Herz legen wollen. Alle Bilder zur Veranstaltung gibt es zudem hier. Wir danken dem Fotografen Leonard Wolf .

Posted by Lisa Reuter

Sag' etwas zu diesem Beitrag