WindNODE

 
Die Energieversorgung der Zukunft soll klimaneutral sein. Mit der Energiewende werden Erneuerbare Energien die konventionellen Energieträger Schritt für Schritt ablösen. Eine Herausforderung dabei ist, dass z.B. die Stromproduktion aus Wind und Sonne nicht beliebig steuerbar ist.

Für den Erfolg der Energiewende müssen Energieerzeugung und -verbrauch auch bei schwankender Erzeugung optimal aufeinander abgestimmt werden. An dieser Stelle entwickelt das Forschungsprojekt WindNODE intelligente Lösungen.

Über 70 Partner gestalten in neun Arbeitspaketen die Energiewende aktiv mit – darunter die InfraLab-Unternehmen Berliner Wasserbetriebe, BSR, BVG, GASAG, Stromnetz Berlin und Vattenfall Wärme Berlin. Es sollen Voraussetzungen geschaffen werden, mit der die Verbraucherseite flexibel wird – der Stromverbrauch soll sich dem Angebot anpassen können. Für diese Flexibilisierung von Lasten sind Kommunikation und Datenaustausch zwischen allen Teilnehmern notwendig.

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Projektstart: 12/2016
Kick Off: 27.01.2017
Laufzeit: 4 Jahre

  • Lösungen, um Speicher, Erzeuger und Verbraucher*innen ins Gleichgewicht zu bringen
  • Stärkung des Marktes für Flexibilitäten
  • Innovationen und IKT-Standards
  • Digitalisierung der Energie
  • Schaufensterprojekt zum Anfassen und Mitmachen
  • Steuerbare Ladeinfrastruktur für E-Flotte
  • Lastmanagement auf Klärwerken
  •