Beim InfraLab Berlin BizBreakfast können alle, die auf dem EUREF-Campus arbeiten oder an der InfraLab-Community interessiert sind, entspannt in den Tag einsteigen, netzwerken und jedes Mal ein neues Projekt kennenlernen.

Letzte Woche hat uns Kamir von Hawa Dawa besucht. Das Unternehmen hat ein System entwickelt, mit dem sämtliche Umweltdaten – von Klimawerten bis hin zu Landnutzungs-, Wetter- und Verkehrsdaten – mithilfe von IoT-Sensoren erfasst werden. Eine Messbox fängt alle Parameter ein, die über LoRaWAN oder GSM-Netze auf die Plattform „AQ Pulse“ übertragen und dort direkt dem Nutzer zur Verfügung gestellt werden.

Auf einer virtuellen Karte können damit beispielsweise Schadstoffverläufe oder andere gewünschte Indexmesswerte wie Luftfeuchtigkeit in Echtzeit angezeigt. Der „Puls der Stadt“ wird aus der Umweltperspektive erkennbar – auch in einzelnen Regionen.

Im Jahr 2050 werden mehr Menschen in den Städten leben, als derzeit auf der ganzen Welt, erklärt Karim. Das Team von Hawa Dawa ist deshalb überzeugt, dass die Kombination von digitaler Datenerhebung und die Verbesserung der Luftqualität eine wichtige und lohnende Innovation für ein sauberes und gesundes Zusammenleben in der Stadt von morgen ist.

Erfahrt mehr über das Start-up Hawa Dawa in Karim’s Vortrag.

Nie wieder InfraLab Live-Videos verpassen. Jetzt fb.com/infralabberlin liken und über Live-Streams informiert werden.

Lisa Reuter

Posted by Lisa Reuter

Sag' etwas zu diesem Beitrag