Eine externe Innnovationsabteilung für "Smart Urban Area"-Services

Mit Wincubator hat der alteingesessene Pumpenhersteller Wilo seinen eigenen Inkubator geschaffen. Kooperationen und Co-Creation mit Start-ups sollen dem Unternehmen neue Geschäftsfelder eröffnen.

Share this post

Beim InfraLab Berlin BizBreakfast können alle, die auf dem EUREF-Campus arbeiten oder an der InfraLab-Community interessiert sind, entspannt in den Tag einsteigen, netzwerken und jedes Mal ein neues Projekt kennenlernen.
Diese Woche hat uns Alex von Wincubator besucht – kein klassischer Inkubator, sondern eher eine Scouting-Einheit oder externe Innovationsabteilung des Pumpenherstellers Wilo. Das Unternehmen hat sich bisher stark auf dieses eine Produkt fokussiert, möchte jedoch weiter wachsen, und das in Kooperation mit Start-ups.
Ziel ist es, bei Wilo mit Hilfe von Wincubator neue “Smart Urban Areas”-Dienstleistungen und -Produkte anzubieten. Dazu zählen Anwendungen in den Bereichen Smart Buildings, Water Innovation und darüber hinaus Industry 4.0, Kreislaufwirtschaft, Erneuerbare Energien, Sanitär und Hygiene sowie Predictive Maintenance. Die Start-ups profitieren von Wilos Expertise und dem globalen Netzwerk des Unternehmens.
In seinem Vortrag geht Alex detailliert auf die verschiedenen Kooperations- und Unterstützungsmöglichkeiten ein.