Gemeinsam emissionsfrei!

„Smart eFleets” ist vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Projektleiter Heinreich Coenen erklärt im InfraTalk, wie die Partner Lösungsansätze zum unternehmensübergreifenden Fahrzeug- und Ladeinfrastruktur-Sharing bei städtischen Unternehmen entwickeln und pilotieren.

Share this post

Das InfraLab Berlin ist ein Ort der Innovation und des digitalen Dialogs. Auch in der aktuellen Situation wollen wir uns mit euch zu den Themen Digitalisierung, Elektromobilität, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz austauschen und unser gemeinsames Netzwerk zuversichtlich erweitern.
Daher könnt ihr nun wöchentlich mit unserer neuen Interview-Reihe ganz entspannt von zuhause aus smarte Projekte und Start-ups kennenlernen.

Smart eFleets

Diese Woche tauschen wir uns mit Heinrich Coenen (BVG) aus. Er ist Leiter des InfraLab-Projekts “Smart eFleets“. Schon heute sind BVG, BSR und Berliner Wasserbetriebe sowie die ebenfalls beteiligten InfraLab Berlin Partner Stromnetz Berlin und Vattenfall Wärme Berlin Vorreiter in Sachen Elektromobilität. Zusammen bringen sie bereits mehr als 300 Elektrofahrzeuge auf die Straße, und die Anzahl soll in den Folgejahren deutlich steigen. Gleichzeitig wollen die Unternehmen ihren gemeinsamen Gesamtbedarf an Fahrzeugen, Ladepunkten und Netzausbauten reduzieren. Dies gelingt durch einen ganzheitlichen Pooling- und Sharing-Ansatz.
Heinrich erklärt die unterschiedlichen Schwerpunkte. Neben der Erweiterung der Flotte stehen der effiziente Einsatz von Wagen, ein digital geregelter Lastenausgleich, schnelle Ladevorgänge, ein einheitliches Buchungssysteme sowie der Datenschutz im Fokus der Arbeit aller Beteiligten – und natürlich bringt Corona Veränderungen mit sich.